#wir bleiben zuhause

 

 

#wir bleiben zuhause - An unsere lieben Kunden, Bekannte und Freunde!


Am 27. März sollte es für uns in Pullman City wieder losgehen.

Wir haben uns ehrlich darauf gefreut nach 3 abwesenden Monaten wieder "da" zu sein - der persönliche Kontakt ist für uns noch immer das Schönste an unserer Arbeit: Von Mensch zu Mensch miteinander reden, etwas Schönes bewundern und Freude teilen.


Von vielen haben wir nicht einmal die Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse, weil wir uns sicher jedes Jahr zur selben Veranstaltung wiedersehen. Und nun finden wir uns alle in einem Jahr wieder, in dem nichts mehr selbstverständlich ist. Nicht einmal Klopapier!

 

Was wir von Corona halten

Die Gesundheit ist gefährdet, die Wirtschaft auch und bei dieser Krise ist der Mensch und seine moderne Struktur der Verlierer. Wir können uns glücklich schätzen, dass die Digitalisierung so viele Arbeitsplätze retten kann und dass wir dank Internet doch noch alle miteinander in Kontakt stehen.

Dieses Virus hat das Potenzial der Menschheit ordentlich zuzusetzen – nicht nur körperlich, auch psychisch! Wir stehen – glaubt man dem Robert Koch Institut – am Anfang der Pandemie und schon jetzt liegen die Nerven Vieler völlig blank. Corona entwickelt sich zu einer globalen Katastrophe, deren Auswirkung auf unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft noch nicht absehbar ist.

Fazit: Wir können noch kein Urteil bilden! Aktuell beobachten wir die Situation gespannt und tun unser möglichstes, um diese Krise als Menschen und als Kleinstunternehmen gesund zu überstehen.

Eines können wir aber schon vorweg sagen: Jede Medaille hat zwei Seiten - und auch diese Krise hat einen Gewinner: Unsere Natur!

 
     
  Wenn kein Mensch mehr zu sehen ist...  
     
 

Könnt ihr hören, wie unser Planet aufatmet? Die Luft wird reiner, die Tiere wagen sich langsam wieder heraus.

Nach nur wenigen Tagen Ausgangsbeschränkungen hier in Bayern haben die Spaziergänge im Wald eine andere Note bekommen und in Italien trauen sich dank stillgelegtem Schiffsverkehr doch tatsächlich die Delphine wieder zurück nach Venedig.

 

Sind das nicht fantastische Neuigkeiten in einer so beängstigenden Zeit?


Wir alle sind nun gezwungen uns zurückzuziehen, inne zu halten und uns neu zu orientieren. Gesellschaftlich erleben wir gerade eine Wandlung: Auf der einen Seite stehen die Menschen, die verrückt vor Panik rücksichtslos hamstern und auf der anderen Seite stehen die Menschen, dessen Bewusstsein nun mit der Krise wächst. In jeder Krise steckt mindestens eine Chance – wir dürfen sie nur nicht verpassen! Bleibt bitte besonnen, lenkt euren Fokus auf die Chance, die ihr nun habt – nicht auf die Krise!


Für uns steht fest: Nutzen wir die Zeit sinnvoll!

Nello zieht sich bereits seit Tagen zurück, um neue Stücke zu komponieren und kreativ zu handwerken. Die neue CD entsteht gerade während einer sehr emotionalen Zeit und wir freuen uns schon auf den Schaffensprozess. Es ist genau die richtige Zeit für Musik!

Ich kümmere mich nun um die digitale Kommunikation und darum, dass unsere neuen Schmuckstücke nicht verstauben. Fotografie war nie mein Steckenpferd, aber auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn und so gebe ich mir Mühe den Zauber unserer Schmuckstücke einzufangen. Nichtsdestotrotz: Live sind sie schöner!

 

 
   
 

Die Bisons haben nun verlängerte Winterpause und Ciara ist definitiv die Gewinnerin und genießt diese Krise in vollen Zügen: ausgedehnte Spaziergänge ohne Menschen und Autos, ständig ist jemand in der Küche am Naschen und in der Natur geht plötzlich die Post ab!


Dennoch vermissen wir den persönlichen Kontakt schon jetzt und können uns einen Sommer ohne euch kaum vorstellen.

Hoffen wir, dass wir uns bald wiedersehen können!


Bleibt gesund, passt auf euch auf und macht das Beste aus der Situation!

Wir Grüßen euch herzlich!

Nello, Julia & Ciara

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »